LISBON – Exploring in 12h

LISBON – Exploring in 12h

Ein Tag in Lissabon

Bom dia!

Das Flair der Stadt lässt sich schwierig in Worte zusammenfassen, daher müsst ihr Sie definitiv selbst besuchen. Verwinkelte und steile Gassen, Streetart, jede menge Restaurants und einfach nur Einzigartig. Einige wunderschöne Eindrücke findet ihr trotzdem in meinem Blogpost. Den Ausflug buchten wir über TUI und kann ihn wärmstens weiterempfehlen.

Keine 3 Stunden Fahrt trennten uns von unserem Hotel in Olhos d’Agua und Lissabon. Nach dem wir auf der  Brücke ‚pont de 25. abril ‚ vorbei an der riesen großen Jesus Statue fuhren, hatten wir einen wunderschönen Blick auf Lissabon. Der erste Eindruck : WOW!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den ersten Halt haben wir in dem wunderschönen Stadtteil Belém gemacht.  Dort gibt es das wunderschöne weiße Kloster Mosteiro dos Jerónimos zu sehen, wem die Besichtigung der Kirche eventuell zu langeweilig ist, findet 500m weiter in der Straße ‚R. Belém‚ eine traditionelle Bäckerei Pastéis de Belém die seit 1837 nach originalem Rezept leckere landestypische ,herzhafte und süße Gebäcke kreiert. Absolute Empfehlung & gar nicht so teuer! (Pastete = 1,05€)

pasteis-de-belem-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-urlaub-guide pasteis-de-belem-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-urlaub-guide-eurotrippasteis-de-belem-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-urlaub pasteis-de-belem-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-urlaub-hyronimois-guide-eurotrip pasteis-de-belem-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-urlaub-vespa

 

Am Torre de Belém , direkt an der Flussmündung des Tejo, habt ihr  eine wunderschöne Sicht auf die Ponte de 25 Abril, die Brücke die genau so aussieht wie die GOLDEN GATE in SF.( Wurde von den selben Ingenieuren gebaut) Dort kann man bei kleinen StartUps die mit coolen umgebauten Vespas oder Autos unterwegs sind eine kleine Erfrischung oder Snack (FroYo) genießen. Total genial und vor allem nicht Mainstream!

pasteis-de-belem-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-urlaub-vespa-torre-de-belem pasteis-de-belem-portugal-startup-lisboa-lissabon-travel-blog-urlaub-vespa pasteis-de-belem-portugal-lisboa-patrick-Krüger-lissabon-travel-blog-urlaub-vespa handmade-lemonade

Nach dem wir ca. 1,5 h in Belém geschlendert sind wurden wir in die Innenstadt zum Zentralplatz Rossio gefahren. Nun hatten wir 3 Stunden zur freien verfügung, also was tun?! Ganz ehrlich, normalerweise würde ich am liebsten zu ALLEN Sehenswürdigkeiten rennen und mir alles anschauen wollen. Stattdessen haben wir uns dazu entschlossen Lissabon auf uns wirken zu lassen und einige kostenlos zugängigen Aussichtspunkte anzuschauen. – Ganz ohne Stress !

pasteis-de-belem-portugal-lisboa-lissabon--rossio-travel-blog-urlaub-vespa

Wohin geht man zu erst wenn man stressfrei unterwegs sein will? Natürlich zu Starbucks! Erst mal einen Kaffee und dann schauen wo es hin geht. Ich wäre aber nicht ich wenn ich vorher nicht recherchiert hätte ;D – Ich bin der übelste Plan-Mensch, vor allem bei Städtetrips muss eigentlich schon vorher alles durchgeplant sein (Ob Essen / Sightseeing und Shoppingmöglichkeiten), diesmal habe ich mich aber zurückgehalten.

pasteis-de-belem-portugal-startup-lisboa-lissabon-starbucks-travel-blog-urlaub-vespa

Direkt neben dem Starbucks findet ihr die Seilbahn Ascensor da Glória , die gefühlt auf jeder Postkarte abgebildet ist. Für 3,50€ könnt ihr auf einen der Gipfel der Stadt damit fahren, für uns gab es nur ein Foto und dann ging es weiter. Total das abgefahrene Gerät – OldSchool meets Popart!

patrick-Krüger-krueger-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-urlaub

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Praça de Comércio könnt ihr euch total entspannt  hinsetzen und einen Refresher trinken. Der alte Marktplatz bietet heimische als auch nicht portugiesische Kulinarische Highlights. Schaut unbedigt im Biermuseum vorbei, hier werden in einem Schaufenster landestypische Knödel gemacht, die man bei einem Bier genießen kann. Vom Fuß der Stadt habt ihr eine tolle Aussicht auf die Ponte 25 de Abril und die Hügel der Lissaboner Altstadt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

patrick-Krüger-krueger-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-praca.de.commercio-urlaub

Alfama! Ein Labyrinth an Gassen, alte Fassaden, Kacheln und abgeblätterter Putz! LEUTE, das ist ein muss für ALLE die authentischen Flair erleben wollen. Ich liebe es wann man die Stadt in ihrer Echtheit sieht! Keine Scheinwelt in der es sich um Louis Vuitton dreht sondern Streetart und einzigartige Häuser! (Total Instagramtauglich ha ha, jedes Haus hat eine andere Farbe und ist verschieden gekachelt)  Highlight war natürlich der Stormtrooper Helm mit einem mexikanischem Totenfestmuster bemalt war. ( #NERD but who cares ;D)

patrick-Krüger-krueger-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-alfalma-urlaub-guide

 

Processed with VSCO with f2 preset

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

patrick-Krüger-krueger-portugal-lisboa-lissabon-travel-blog-alfalma-urlaub-guide-streetart

Von dem Fuß der Stadt sind wir wieder Richtung Braixa gelaufen. Viele von euch haben mir auf Instagram den Tipp gegeben, dass man dort gut essen kann. Merci!

Vorbei an dem ältesten Aufzug Lissabons- wusste gar nicht das Mr. Eiffel auch in Lissabon etwas gebaut hatte– und viele Hügel später, hat sich meine Freundin entschlossen, dass wir uns in dem nächsten Restaurant hinsetzen. Jedoch findet erst mal ein Lokal vor dem kein penetranter Kellern steht, der euch ins Restaurant zieht. Deshalb mussten wir ca . 300 Treppenstufen höher laufen.

patrick-Krüger-krueger-portugal-gustav-Eiffel

Okay, zunächst war ich echt skeptisch was das lokal betrifft, da ich mich vorher im Internet immer schlau mache. Meine Freundin hat sich also einen Salat bestellt und ich ein Bier, mit Bier kann man nichts falsch machen. Als der Salat dann ankam, war ich zugegeben positiv überrascht & extrem neidisch ! =D  Deswegen hier die Empfehlung für den Salat mit gegrilltem Gemüse und verscheidenem Käse im Cafe Buenos Aires. Ich durfte nachher doch noch etwas davon probieren. =P

 

patrick-Krüger-krueger-portugal-lisboa-lissabon-buenos-aires patrick-Krüger-krueger-portugal-lisboa-lissabon-buenos-aires-travelbloggerpatrick-Krüger-krueger-portugal-lisboa-lissabon-travel-blogger-3

Und so endet unser Trip in Lissabon, mit einem einzigartigem Blick auf die Burg Castelo de São Jorge , einem kalten Bierchen und lauter faszinierender Eindrücke! Bis zum nächsten Mal Lissabon & dann bestimmt für ein paar Tage länger. – Patrick

 

 

 

2 Comments

  1. Pascal sagt:

    Toller Beitrag Patrick! Da werde ich bald nochmal drauf zugreifen wenn ich in Lissabon bin 🙂

  2. Lottie sagt:

    Dein Fisheye-Objektiv! <3 und die Farben der Bilder! Oh mann, da kommt man wirklich RICHTIG in Reisefieber….
    Lottie
    http://www.lottieslife.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *