The Protein CheeseCake
Lowcarb Protein Käsekuchen für Muskelaufbau
Zutaten:
  • 1kg Magerquark
  • 90g Whey (hier Got7 Acaii)
  • 4 Eiklar
  • 100g Mandeln
  • 100g Rosinen
  • 1/2 pkt. Backpulver
Macros: (ganzer Kuchen)
  • 63g Fett
  • 127g Kohlenhydrate
  • 241g Protein
  • 2036 kcal

Protein Cheesecake Zubereitung:

Für viele ist eine Diät = Verzicht auf Spaß ! Nicht wenn man sich zu helfen weiß und Ausweichmöglichkeiten hat!
Deshalb zeige ich euch wie ihr ganz einfach einen Protein Cheesecake zaubern könnt und trotzdem während der Diät ontrack bleibt.

Ein schnelles eiweißreiches Rezept Für die Diät oder den Muskelaufbau

Die Zutaten die ihr benötigt bekommt ihr fast alle im Discounter. Den Geschmack vom Whey würde ich euch raten etwas neutraler und nicht zu ausgefallen zu wählen. Vanille ist zum Beispiel sehr gut geeignet für den Cheesecake. Hier habe ich mal das Acai Whey von Got7 ausprobiert, es macht den Käsekuchen etwas fruchtiger aber könnte auch gewöhnungsbedürftig für den Einen oder Anderen sein.

Lowcarb Potein Käsekuchen für Muskelaufbau

Lowcarb Potein Käsekuchen für Muskelaufbau

Die Grundbasis für den Protein Cheesecake besteht aus 1kg Quark, Eiklar, Whey und Backpulver!
Die Zutaten könnt ihr alle in eine Schüssel geben und mit einem Mixer gut durchmischen. Passt eventuell beim Pulver auf, dass ihr nicht alles auf einmal hinzugebt, damit es nicht klumpt! ( Es gibt nichts ekligeres als Proteinpulverklumpen =D ) Achja und vielleicht habt ihr etwas mehr Geschick als ich  und die Zutaten landen nicht neben der Schüssel =D

Lowcarb Potein Käsekuchen für Muskelaufbau

Lowcarb Protein Käsekuchen für Muskelaufbau

Die Füllung eures Protein Cheesecakes könnt ihr euch nun selbst aussuchen. Mandeln verleihen dem Kuchen mehr Festigkeit, Eiweiß und vor allem gute Fette! (Trotzdem bleibt der Kuchen LowCarb) Ich stehe total auf Rosinen, deshalb landen diese auch im Cake, jedoch aufgepasst Rosinen enthalten sehr viel Zucker, daher solltet ihr etwas sparsamer damit umgehen. Geil sind auch Himbeeren oder Erdbeeren im Käsekuchen !

Lowcarb Potein Käsekuchen für Muskelaufbau

Lowcarb Protein Käsekuchen für Muskelaufbau

Die Form in der ihr backen wollt, sollte sehr gut eingefettet und gemehlt sein! Bei mir ist der Boden leider in der Form kleben geblieben. Der Protein Cheesecake sollte ca 40. min bei 160°C backen. Anschließend lasst ihr ihn im Ofen für mehrere Stunden auskühlen, bis man den Kuchen aus der Form nehmen kann. Außer ihr wollt kein sexy Foto davon schießen, dann könnt ihr sofort reinhauen =D

Lowcarb Protein Käsekuchen für Muskelaufbau

Fertig ist der Protein Cheesecake! Geil schmeckts mit Früchten und etwas Protein-Nutella … #Heaven. Natürlich kommt er nicht an Omas Käsekuchen ran, jedoch dafür, dass man einen ganzen Kuchen in der Diät essen kann schmeckt er super. Außerdem kann man ihn super zur Arbeit oder Uni mitnehmen, oder wie heute der Mutti zum Muttertag backen! #SavetheGains

Falls ihr das Rezept nachkochen wollt oder ihr mit mir euren Diätweg teilen wollt, benutzt gerne #DestinationAbs auf Instagram. Ich schaue mir alle Fotos an und freue mich auf eine menge Motivation! Viel Spaß mit dem Rezept – Euer Patrick

 

9 Comments

  1. Marie sagt:

    Wird auf jeden Fall ausprobiert, vielen lieben Dank für das Rezept! 🙂

  2. Jasmin sagt:

    Wenn du die Backform mit Backpapier auslegst, sparst du dir das einfetten und du bekommst den Kuchen super aus der Form- nur so als Tipp 🙂

    • Patrick Krüger sagt:

      Super, vielen Dank für den Tipp! =) Das werde ich beim protein Cheesecake 2.0 mal ausprobieren ! Sonnige Grüße

  3. Jaquelinchen sagt:

    Hey Patrick!

    Einen ganz tollen Blog hast du da, wirklich. Super schöne und zugleich total inspirierende Bilder! & ein super leckeres Rezept.
    Gleichzeitig verfolge ich auch deinen Instagram- Account und dein Snapchat, muntert mich immer wieder auf, danke dafür.

    …Jetzt habe ich aber noch eine Frage… da du ja so ein „Monster-Junkie“ bist, welchen kannst du denn da empfehlen? Ich kenne mich da bisher leider noch null aus und habe jetzt mal auf gut Glück den Schwarz-Blauen probiert.. aber der war gar nicht so meins.. Hast du da paar Vorschläge?

    Liebe Grüße!

  4. Anne sagt:

    Der sieht richtig gut aus! Das Rezept habe ich mir auf jeden Fall gespeichert, da mein Freund und ich demnächst in die Diät starten 😉

    Liebe Grüße
    Anne

  5. Nico sagt:

    Welcher Geschmack von Whey ist den zu empfehlen?
    Ich habe Schoko,Vanille, Cookie&cream, tropical und Banane

    Lg

    • Patrick Krüger sagt:

      Generell kann ich sagen vom DesignerWhey schmecken mir Erdbeere, Schoko & Vanille .. Haselnuss ist mein Favorit (schmeckt wie Zott Monte) und von Got7 das Acaii ist lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *